Archiv der Kategorie: Studium

Demo gegen das neue Hochschulgesetz NRW!

Hinter dem neuen Hochschulgesetz verbergen sich Freiheitsbeschränkungen auf Kosten ALLER Studierenden!
Ein radikales Gesetz ist auf dem Weg, bereits im Sommer beschlossen zu werden.

Unsere Hauptkritikpunkte sind:
– Wiedereinführung der Anwesenheitspflicht
– Einführung militärischer Forschung
– Verpflichtende Eignungstestverfahren und Studienverlaufspläne

Deswegen müssen wir JETZT handeln!

Bei einem Studium geht es nicht nur um einen möglichst schnellen und guten Abschluss unter strikten Bedingungen. Studierende müssen ebenfalls die Freiheit haben, sich selbst zu entfalten und den Verlauf ihres Studiums selbst zu entscheiden. Nur so kann wirklich Freiheit für Studierende und für die Hochschule garantiert werden!

__________________________________________________________________
KOMMT ALLE ZUR DEMO!

Egal ob du Student*In, zukünftige*r Student*In, an der Uni beschäftigt bist, dies deine Kinder betreffen kann und allgemein für Selbstbestimmung bist –

– DIES BETRIFFT UNS ALLE!

___________________________________________________________________

Wann? 10.05.2019 16:00
Wo? Aaseekugeln – durch die Stadt – Ende am Schloss
Zum Schluss würden wir den Abend noch gerne ausklingen lassen, mit euch diskutieren und eure Meinungen hören! (wahlweise auch bei einem Kaltgetränk und Musik :-))

Willst Du auch mal Dozent*in sein?

Es geht wieder los: für das Wintersemester 2019/20 habt Ihr die Möglichkeit eure spannenden Ideen und Themen in das Uniprogramm einzubringen.
Du hast ein Thema, was dir im Vorlesungsverzeichnis fehlt? Du möchtest ein Seminar einmal selber so gestalten, wie du es dir schon immer gewünscht hast?

Dann bewirb dich bis zum 05.05.19! Bei Fragen kommt gerne während unseren Kaffeezeiten in die Baracke oder stellt sie an stusembewerbung@gmail.com.

Weitere Infos unter: https://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/soziologie/meldungen/ausschreibung_stusem_19_20.pdf

Gegen das neue Hochschulgesetz

Ihr habt es sicher schon alle mitbekommen: Die Landesregierung (CDU/FDP) versucht mit ihrem neuen Hochschulgesetz „Studierende in ihrem Recht der Mitbestimmung einzuschränken und mittels Studienverlaufsplänen in ihrer Freiheit weiter einzuschränken.“ (Landes-Asten-Treffen NRW)

Das sind zwei von einer Reihe an Punkten, die wir mehr als kritisch sehen.
Der AK-Hochschulgesetz hat sich ausführlich mit dem neuen Gesetz beschäftigt und ein Positionspapier erstellt.

Der endgültige Entwurf des Gesetzes ist bereits in den Landtag eingebracht. Morgen (03.04) findet die Anhörung im Novellierungsprozess des neuen Hochschulgesetzes statt.

Deshalb heißt es: Laut sein und der Landesregierung zeigen, dass ihre Pläne Schwachsinn sind.

Kundgebung in Düsseldorf:
03.04.2019 von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr auf der Wiese vor dem Landtag NRW in Düsseldorf
Demo in Münster:
10.05.2019 (Mehr Infos folgen)

 

https://www.facebook.com/events/2641226792770380/?ti=icl

Dein eigenes Studentisches Seminar – jetzt!

Dir fehlen ganz bestimmte Themen in deinem Studium? Dir sind gewisse Aspekte bis jetzt zu kurz gekommen? Du hast eine Idee, die du gerne mit einer Gruppe anderer Studierender umsetzen möchtest? So oder so – die Fachschaften Politik und Soziologie haben da was für dich!

Mit jetzt schon mehreren erfolgreichen Semestern führen wir unser Projekt fort: die studentische Seminare in den Allgemeinen Studien. Das soll dir die Möglichkeit geben Schwerpunkte in der Uni zu setzen die für dich wichtig sind und dich interessieren, gemeinsam mit Studierenden die gespannt sind auf das was du für sie vorbereitet hast. Dabei möchten wir ein Lernen auf gleicher Ebene, im Dialog zwischen dir als Lehrender*m und den anderen Studierenden ermöglichen und etablieren.

Hast du Bock? Dann gibt es noch das ein oder andere zu beachten:

  • Das Thema deiner Idee sollte sich nicht mit den bereits im Vorlesungsverzeichnis des Instituts für Politikwissenschaft überschneiden.
  • Du solltest im Sommersemester 2016 als Student*in an der Uni Münster, im 3. oder einem höheren Fachsemester immatrikuliert sein.
  • Das von dir konzipierte Seminar sollte flexibel sein, wir wünschen uns ausdrücklich ein Eingehen auf die Wünsche und Vorstellungen der Teilnehmenden, also ein Lernen im Dialog.
  • Wir berücksichtigen keine Seminarvorschläge, die diskriminierende Inhalte und Gedanken vermitteln. Bspw. antisemitische, rassistische, faschistische, nationalistische, sexistische, homophobe oder trans*phobe.

Euer Bewerbungsexpose (eine Seite) sollte folgende Kriterien erfüllen:

  • Erkenntnisinteresse des Seminars, Fragestellung und ein Titel
  • Vorstellung von der Art des Seminars (Fokus auf Lektüre, Planspielseminar, Filmseminar, etc.)
  • Didaktik und Methodik die du schwerpunktmäßig nutzen möchtest
  • Ein kurzer Ankündigungstext für Interessierte/das Vorlesungsverzeichnis
  • Persönliche Daten (Name, Studiengang, Fachsemester, E-Mail Adresse, ggf. Handynummer)
  • Deinen Wunschtermin wann das Seminar stattfinden soll

Das bringst du dann einfach bis zum 12. November 2015, 16:00 Uhr, in den Kaffeezeiten, ausgedruckt in die

Baracke und schickst es als PDF an fs-politik@listserv.uni-muenster.de.

Falls dein Seminar ausgewählt wird, um im SS16 statt zu finden, wirst du bis zum 13.11.2015 benachrichtigt und dann als Studentische Hilfskraft am Institut für Politikwissenschaft angestellt.

Bezahlt wirst du für 3 SWS, das genaue Gehalt könnt ihr bei den Ansprechpartner*innen erfragen.

 Ansprechpartner*innen bei Nachfragen:

Elando (Di 12-14 Uhr in der Baracke)

oder Email an fs-politik@listserv.uni-muenster.de

Vorträge: W1-Juniorprofessur „Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung“

Am Montag, den 25. Juni 2012, finden in Raum 101, GraSP die Vorträge der Bewerber für die Juniorprofessur „Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung“ statt. Alle Studierenden sind herzlich dazu eingeladen, sich die Vorträge anzuhören und Fragen zu stellen.

Vortrag 1 :

9:00 – 9:45 Uhr – Marko Heyse

„Zwischen politischer Instrumentalisierung und empirischem Erkenntnisgewinn. Die Debatte um den Hindenburg-Platz in Münster im Spiegel lokaler Umfragen.“

Vortrag 2:

10:30 – 11:15 Uhr – Dr. Philip Leifeld

„Diskursnetzwerkanalyse: Dynamische Messung der Polarisierung und Koalitionsstruktur in Politikfeldern“

Vortrag 3:

14:00 – 14:45 Uhr – Dr. Simone Abendschön

„Von Lebenszyklen und der ‚Generation Doof‘ – Politische Partizipation junger Erwachsener in Deutschland“

Vortrag 4:

16:00 – 16:45 Uhr – Dr. Maximilian Grasl

„Verfassungsrigidität und Verfassungsänderungen – Ergebnisse quantitativ vergleichender Analyse“

Vortrag 5:

17:30 – 18:15 Uhr – Dr. Bernd Schlipphak

„Politiker – und Demokratieverdrossen? Die Demokratiezufriedenheit der österreichischen Bevölkerung und ihre Ursachen“

Probevorträge für neue Professur für Internationale Governance

Das Institut für Politikwissenschaft und die Fachschaft möchten euch hiermit zu den Probevorträgen der BewerberInnen für die neu zu besetzende W2-Professur Internationale Governance einladen. Die Vorträge 23. und 24. April finden am 23. und 24. April ab 08:00 Uhr im Raum 101 (GraSP) statt und beschäftigen sich mit vielfältigen Fragestellungen rund um das Forschungsprogramm der Internationalen Governance. Der Ablauf kann entweder über dieses PDF oder nach dem Klick aufgerufen werden.

Weiterlesen

Neuer Standardkurs

Angesichts des Ausfalls des Standardkurses „Gesundheitspolitik“ von Frau Dr. Hoesch organisiert das Institut kurzfristig einen weiteren Standardkurs. Er wird von Marc Raschke zum Thema „Einführung in die Parteienforschung“ angeboten. Der Kurs startet am Donnerstag, dem 3. November und findet dann wöchentlich von 12 bis 14 Uhr in Raum 301 statt. Die bislang ausgefallenen Sitzungen werden im Januar in einer Doppelsitzung nachgeholt. Bei Rückfragen zum Kurs steht Herr Raschke unter marcraschke@gmx.de zur Verfügung.